WEportugal

Für viele Weinliebhaber war Portugal lange und in der Hauptsache ein verlässlicher Lieferant von Korken. Die Weine hingegen, zumal im Schatten des benachbarten Weingiganten Spanien, fanden kaum Beachtung. Dabei besitzt Portugal die erste gesetzlich geschützte Appellation der Welt: die DOC Douro, die heute zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Aber vielleicht war es ja gar nicht so schlecht, ein wenig im Verborgenen zu "winzern". Zumindest blieben dadurch die ungezählten autochthonen Rebsorten erhalten, die heute von den ganz Großen im Weinbau wiederentdeckt und rekultiviert werden (siehe Miguel Torres!). Portugal bietet ein breit gefächertes Sortiment von Weinqualitäten: Vom prickelnd frischen Vinho Verde bis zu tintendunklen Rotweinen aus Touriga Nacional und, natürlich, seinen unvergleichlichen Portweinen. Doch in dem kleinen Land ganz im Westen Europas mag man sich nicht auf den Lorbeeren der Vorväter ausruhen. Portugal, eines der facettenreichsten Weinbauländer der Welt, bietet jede Menge Raum für Innovation und Kreativität.

WEportugalnaekel

Portugal


In der grandiosen Terrassenlandschaft des Douro-Tals in Nordportugal werden inzwischen Weine angebaut, die weltweit Aufsehen erregen.
Hier erwarb Werner Näkel 2000 gemeinsam mit seinen beiden Freunden Bernd Philippi (Weingut Köhler-Ruprecht/ Pfalz) und Bernhard Breuer (Weingut Georg Breuer/Rheingau) die Quinta da Carvalhosa. Das idyllische Landgut umfasst etwa 8 Hektar Steillagen, deren bis zu 40 Jahre alten Reben im traditionell gemischten Satz mit den Rebsorten Tinta Barroca, Tinta Roriz, Touriga Nacional und Touriga Francesa bepflanzt sind.
Auf dem Gut werden nur zwei Weine ausgebaut: Der CAMPO ARDOSA und der ARDOSINO. Gleich der erste Jahrgang des Wein-Dreigestirns bewies, dass hier drei Männer ihr Spielfeld gefunden hatten: Der CAMPO ARDOSA 2000 wurde international in die Reihe der besten portugiesischen Rotweine aufgenommen.

WEportugaltaylors logo
P Porto Taylors
 
WEportugalfass logo
 
WEportugalQudtedo
 P Porto QuintadoTedo