WEnz marlborogh

 

Marlborough,

auf der pazifischen Seite Neuseelands, trennt nur die rund 50 Kilometer breite Fahrrinne vom gegenüberliegenden Martinborough/Wairarape, im Süden der Nordinsel. Wärme und viele Sonnenstunden am Tag prägen hier das Klima. Doch anderes als in den übrigen Weinbaugebieten der Nordinsel, sind die Nächte in Marlborough kühl. Diese Temperaturschwankungen von Tag und Nacht, dazu das trockene Herbstwetter bieten den Trauben ideale Bedingungen, um ihre intensiven, fruchtig saftigen Rebsortenaromen zu entfalten und zugleich diese frische, rassige Säure zu bewahren, die den neuseeländischen Weinen ihre besondere Lebendigkeit und Finesse verleiht. Wie in Neuseeland insgesamt, so ist auch in Marlborough der Rebsortenspiegel deutlich weiß dominiert. Ganz weit oben steht nach wie vor der Sauvignon Blanc, der das Land international berühmt gemacht hat und gerade in Marlborough unvergleichlich exzellente Ergebnisse bringt. In gebührendem Abstand folgen exquisite Chardonnays, seit einiger Zeit auch Riesling und, als eleganter Vertreter der roten Trauben, Pinot Noir.

WEnz neuseeland

Neuseeland, das südöstlich von Australien die Tasmanische See vom Pazifik trennt, hat sich mit kraftvollen Schritten aus dem Schatten des großen Nachbarn herausgekämpft. Als international anerkanntes Qualitätsweinbaugebiet fürchtet die Doppelinsel weder Konkurrenz aus Neuer noch Alter Welt. Erste Reben wurden bereits 1819 gepflanzt. Doch es musste noch einige Zeit ins Land gehen, bis man erkannte, wie hervorragend sich das relativ kühle, maritime Klima für die Erzeugung hochwertiger Weinqualitäten eignet. Einen regelrechten Weinbauboom erlebte Neuseeland ab den 1990er Jahren - heute beträgt die Anbaufläche rund 20.000 Hektar. Besonders die weißen Rebsorten profitieren von den Klimabedingungen der Inseln. Die frischen, fruchtbetonten, rassigen Weine machen gut zwei Drittel der Gesamtproduktion aus. Elegante Rotweine werden zunehmend aus Pinot Noir gekeltert, der hier komplexe Qualitäten voller Finesse erbringt. Als beste Regionen gelten die "Sauvignon Blanc-Weltmetropole" Marlborough im Nordosten der Südinsel sowie Hawkes Bay im Südosten der Nordinsel.

 

WEnz nelson
 
MOUNT NELSON - Mount Nelson Sauvignon Blanc


Auf der Südinsel befindet sich die berühmte Weinbauregion Marlborough, die mit ausgezeichneten Böden, geringen Niederschlagsmengen und kühlen Herbstwitterungen ideale Voraussetzungen für Weißweine mit großer Geschmacksfülle liefert. So spricht man auch von der Region, aus der die besten Sauvignon Blancs der Welt stammen. Dass sich hier Lodovico Antinori einem sehr vielversprechenden Projekt widmet, überrascht daher nicht. Unter dem Motto "Nur das Beste ist gut genug" überzeugt der Neue-Welt-Wein, der Sauvignon Blanc Mount Nelson, aus Neuseeland auf ganzer Linie.

 

WEnz maria

 

VILLA MARIA Sauvignon Blanc Marlborough

Das 1961 von George Fistonich gegründete Weingut Villa Maria ist heute eine der erfolgreichsten neuseeländischen Kellereien im Privatbesitz. Die Weine werden aus den besten Trauben des Landes, aus Lagen wie Marlborough, Hawkes Bay, Gisborne, Auckland gekeltert.
Seit 2002 ist der diplomierte Önologe und Master of Wine, Alastair Maling Kellermeister bei Villa Maria. Bereits seit Anfang der 1990er-Jahre engagiert sich Villa Maria verstärkt für den Umweltschutz. 1999 errichtete Villa Maria als erstes Weingut in Neuseeland Wärmerückgewinnungsanlagen in seiner Kellerei in Auckland und erhielt für seine Kellerei- und Flaschenabfüllanlagen als erstes größeres Weingut das BioGro-Zertifikat. Seit 2007 besitzt der Villa-Maria-Weinberg Joseph Solar in Hawkes Bay das Bio-Label BioGro. Die übrigen 44 Hektar werden ebenfalls bereits biologisch bewirtschaftet und auch in Marlborough soll in Kürze der Templar-Vineyard im Awatare Valley auf biologischen Anbau umgestellt werden.
Zuletzt wurde Villa Maria als einem der ersten Unternehmen in Neuseeland das CEMARS-Zertifikat für seine überzeugenden Maßnahmen zur Reduktion seiner CO2-Emissionen verliehen von der Weinbergsarbeit bis zu Flaschenabfüllung, Verpackung und Transport (Land- und Luftweg), in der Kellerei ebenso wie im Geschäftsbereich. Ein weiteres Markenzeichen der Winery ist der Schraubverschluss, mit dem Villa Maria seit Jahren alle seine Weine ausstattet. Die Kellerei hat auf diesem Gebiet eine bedeutende Vorreiterrolle und klar überzeugende Argumente für ihre Entscheidung: kein Korkgeschmack, keine Oxidierung, mehr Frische und Lebendigkeit, längere, kontrollierte und einheitliche Verjährung der Weine von Flasche zu Flasche, leichtes Öffnen und Wiederverschließen, aufrechte Lagerung.
Der australische Weinreporter James Halliday bemerkte dazu: "Einige Leute glauben, dass die Entwicklung eines Weines mit Schraubverschluss künstlich gehemmt wird. Dem ist nicht so! In der Flasche befindet sich genügend Sauerstoff, der für die Weiterentwicklung eines Weins völlig ausreichend ist. Die meisten Entwicklungsvorgänge im Wein sind anaerobe Entwicklungen."

 NZ Marlborough VillaMaria