WEchile

Ob es die sandigen Böden waren oder dergute geographische Schutz, der Chile vor der Reblaus verschonte, darüber streiten die Forscher. Sicher ist, dass es so ein Parasit ziemlich schwer hätte, in das von der Atacama-Wüste im Norden, dem Anden-Gebirge im Osten, der Arktis im Süden und dem Pazifischen Ozean im Westen fest umschlossene Land vorzudringen. Die in Chile vorherrschenden Klimabedingungen sind perfekt für den Weinbau; dies nicht zuletzt wegen der großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, die bis zu 20 °C betragen können, wenn nach der Hitze des Tages die kalten Fallwinde von den Anden ins Tal wehen und den Reben Kühlung bringen. Ein kompliziertes, noch aus der Zeit der Inka stammendes Bewässerungssystem, das sich aus dem Gletscherschmelzwasser der Anden speist, versorgt die Reben während der trockenen Sommermonate mit ausreichend Wasser.

HARAS DE PIRQUE

Mit dem Ziel, das bereits etablierte Vollblutgestüt 'Haras' zu professionalisieren und auszuweiten sowie hier ein Weingut von internationalem Renommee zu schaffen, erwarb im Jahre 1991 der Unternehmer Eduardo Matte Rozas das im Südwesten des berühmten Weinanbaugebietes Pirque, gelegene Landgut. Diese Subregion des Maipo-Tales ist Heimat der besten chilenischen Rotweine, insbesondere des Cabernet Sauvignon, und gilt weltweit als DAS Anbaugebiet von Qualitätsweinen bester Güte. Dem Ruf, der dieser Region vorauseilt, konnte sich ein umtriebiges Traditionshaus aus der Toskana nicht verschließen. Und so sind die Marchesi Antinori aus Florenz heute zu 50% an dem 600 Hektar umfassenden Weingut beteiligt. Anfang des Jahres 2004 nun hatte das erste gemeinschaftliche Projekt, 'Albis' sein Debut auf dem chilenischen Markt.

WEchile haras logo

WEchile haras

Dem Ruf, der dieser Region vorauseilt, konnte sich ein umtriebiges Traditionshaus aus der Toskana nicht verschließen. Und so sind die Marchesi Antinori aus Florenz heute zu 50% an dem 600 Hektar umfassenden Weingut beteiligt.

WEchile montes

MONTES - Colchagua Valley

''Manche Leute behaupten, ich hätte Glück, aber ich glaube nicht, dass es das ist. In 90 % aller Fälle des Lebens ist es eine Frage der richtigen Entscheidung'', sagt Aurelio Montes in einem Interview mit dem Decanter (Mai 2008). Wir schließen uns an. Denn der Erfolg der oft gewagten Projekte des Topwinzers verdankt sich vor allem seiner Akribie, seinem ausgeprägten Instinkt für Raum und Zeit und seiner Geduld zu warten bis wirklich alles rund ist.
Unzufrieden mit der bis dato eher mageren Performance der chilenischen Weine gründet Aurelio Montes 1988 gemeinsam mit Douglas Murray, Alfredo Vidaurre und Pedro Grand ein eigenes Weingut, um endlich das wahre Potenzial des Landes auszuschöpfen. Ihre Vision: Jeder Weinliebhaber weltweit soll in den Genuss chilenischer Spitzenweine kommen. Der Erfolg ist überwältigend. Heute sind die klar herkunftsgeprägten Montes-Weine, die ebenso klar auch die Handschrift ihres brillanten Winemakers tragen, internationale Größen. Heißbegehrt und heißgeliebt. Doch mehr noch. Montes zeigt der Welt die überragende Klasse und Vielfalt des Weinbaulandes Chile. Er revolutioniert die Qualitätsstandards, hebt Premium-Weingüter in Apalta und Marchigüe aus der Taufe, arbeitet in Steillagen... Und macht den Namen Montes mit seiner klassischen Bordeaux-Cuvée Montes Alpha M sowie dem sortenreinen Syrah Montes Folly unsterblich.

 Chile Montes

WEchile montes2
WEchile Piedra Negra
WEchile torres
WEchile torres2
 Chile Torres